vfv Verlag e.K.

vfv Verlag e.K.

   

   

>>> Verlag Photographie >>>

Buchbesprechungen


>>> Mehr Infos >>>

Thaler Canon EOS 55D Kamera und Motive von A-Z

Mit der DSLR EOS 550D bringt Canon ein besser ausgestattetes Schwestermodell der beliebten 500D auf den Markt, die viele Features der doppelt so teueren EOS 7D bietet. Zielgruppe sind ambitionierte Hobbyfotografen. In der Systemlexikon-Reihe hat sich der Autor bereits der 500D angenommen (BA 5/10) und auch in diesem Nachschlagewerk werden von A-Z alle Themen behandelt, die im Handbuch zu kurz kommen. Geboten werden nicht nur Informationen zu Technik, Bedienung, Einstellung und Zubehör, sondern auch viele Hinweise zu allgemeinen Fotothemen, verschiedenen Aufnahmesituationen und kreativen Gestaltungsmöglichkeiten. Die mit vielen Querverweisen verknüpften Artikel sind anschaulich und gut nachvollziehbar, Tipps und Kniffe sind farblich hervorgehoben. Das ganze ist mit vielen Farbfotos, Screenshots und Grafiken illustriert. Ein hilfreicher und empfehlenswerter Titel mit allen relevanten Informationen zur 550D in kurzer und knapper Form.

Buchbesprechung des ekz.bibliotheksservice


Josef & Robert Scheibel
Digitalfotografie verstehen und anwenden - Basiswissen

Das renommierte Autorenduo Scheibel hat sein ausgezeichnetes Handbuch "Fotos digital - Basiswissen aktuell" grundlegend überarbeitet, erweitert und neu gestaltet. Einsteiger und ambitionierte Hobbyfotografen erhalten hier sehr detailliert und präzise formuliert fundiertes Grundlagenwissen zur digitalen Fotografie. Themenbezogen wird die ganze Bandbreite abgedeckt: Ausstattung und Funktion von Kameratypen, Objektiven und Zubehör, Bildsensoren und digitales Bild, Scharfeinstellung, Belichtung und Motivprogramme, Blitzgeräte, Stromversorung, Speichermedien, grundlegende Fotografiertechniken, Bildverarbeitung, Möglichkeiten der Bildpräsentation u.v.m. Die Neuausgabe erscheint in einem etwas größeren, lesefreundlichen Format, bietet aktualisiertes und ergänztes Bildmaterial und ist inhaltlich wieder topaktuell, z.B. bei der Beschreibung von HD-Videofilmen mit Spiegelreflexkameras. Für technikinteressierte Fotografen ein lesenswerter Kontrapunkt zu eher locker formulierten Einsteigertiteln.

ID 16/10 -- BA 6/10 -- ekz-Informationsdienst (Einkaufszentrale für Bibliotheken)  / Elke Nibbrig

 

Die FAZ schreibt am 31.08.10

Das digitale Fotografieren

Digitalfotografie verstehen und anwenden. Basiswissen". Von Josef & Robert Scheibel. Vfv-Verlag, Gilching. 256
Seiten, 260 Abbildungen, 24,95 Euro. Mit der Vokabel Basiswissen im Untertitel untertreiben die Autoren
drastisch. In 18 Kapiteln und jeweils zahlreichen Unterkapiteln beschreiben sie die digitale Fotografie seit
ihren Ursprüngen, verschiedene Kameratypen, Funktionen und Arbeitsweise. Den Möglichkeiten der Datenübertragung
und der Bildbearbeitung, der Präsentation auf Monitor, Fernsehgerät oder Bildwand folgen die wichtigsten
Herstellungsverfahren von digitalen Fotos auf Papier und der Gebrauch des Fotodruckers für zuhause. Das Buch schließt mit einem Glossar und einem Sachregister.


Andreas Thaler
Canon EOS 500D: Kamera & Motive von A-Z

Die Canon EOS 500D ist als erste Spiegelreflexkamera mit Full-HD-Videofunktion im Mai 2009 für um die 600 Euro auf den Markt gekommen. Zielgruppe sind Hobbyisten und engagierte Amateurfotografen, an die sich auch der vorliegende Titel wendet. Alphabetisch geordnet sind alle für die Kamerabedienung und für die Fotopraxis relevanten Fachbegriffe enthalten, nebst Tipps zu einzelnen Motivbereichen, zu benötigten Objektiven, Hinweise in welcher Aufnahmesituation welche Kamerafunktion benötigt wird sowie zahlreiche farbige Fotobeispiele und Dispaly-Abbildungen. Gerade für Einsteiger ist diese Verknüpfung von gut verständlich erklärten Fachbegriffen aus dem Bedienungshandbuch, praktischer Anwendung und Bildergebnis sinnvoll.

ID 11/10 -- BA 5/10 -- ekz-Informationsdienst (Einkaufszentrale für Bibliotheken)


Wolfgang Kubak
*Nikon D5000: Kamera & Motive von A-Z*

Foto-Tipps vom Fachmann
Wolfgang Kubak hat Buch zum Umgang mit der Nikon verfasst.

Der Merseburger Wolfgang Kubak arbeitet seit 15 Jahren in der Region als selbständiger Fotograf, Fotofachjournalist und Dozent für Fotografie.
Beim vfv Verlag erschien Anfang Februar sein inzwischen dreizehntes Kamerabuch "Nikon D5000 - Kamera und Motive von A-Z" als Taschenbuch in der "blauen Reihe". Kubak gibt auf 288 Seiten fundierte Hilfestellung für die tägliche Praxis mit der Nikon D5000 in der anspruchsvollen Welt der digitalen Spiegelreflexfotografie.
Diese Kamera ist eine semiprofessionelle 12-Megapixel-Kamera, die über einen Videomodus verfügt. Ihre Live-View-Funktion ermöglicht ungewöhnliche fotografische Prerspektiven. Dabei ist der dreh- und schwenkbare Kameramonitor ein besonderes Highlight für eine digitale Spiegelreflexkamera. Kubak hat sein Buch zu dieser Kamera erstmals als Systemlexikon konzipiert und erarbeitet. Dass die für die Kamera und ihre Handhabung sowie die für die fotografische Praxis relevanten Fachbegriffe in alphabetischer Reihenfolge erläutert werden, ermöglicht eine schnelle Orientierung und erspart viel Zeit, wenn man sich gerade nur über eine ganz bestimmte Kamerafunktion, ein bestimmtes Zubehörteil oder ein spezielles gestalterisches Problem in der Fotografie informieren möchte. Viele Begriffe sind durch Querverweise miteinander verknüpft, so dass bei Bedarf ausführlichere Informationen zu einem bestimmten Themengebiet nachgeschlagen werden können.
Die über 300 Abbildungen im Buch stammen zu einem großen Teil aus der Region des Saalekreises und angrenzender Gebiete. Ein Exemplar des Buches wird wieder an die Stadtbibliothek "Walter Bauer" übergeben.

Mitteldeutsche Zeitung, 20. Februar 2010

 

Wolfgang Kubak
Nikon D5000, Kamera & Motive von A-Z

Die Titel der Systemlexikon-Reihe des vfv Verlags bieten neben Basisinformationen zu allgemeinen Themen der Fotografie Erklärungen zu Bedienung, Einsatz und Zubehör der jeweils behandelten Kameras. Im vorliegenden Band widmet sich der bekannte Autor der für den Hobbyfotografen konzipierten digitalen Spiegelreflexkamera D5000 von Nikon. Von A bis Z wird in allgemeinverständlicher Sprache und kompakter Form das nötige Wissen vermittelt, um optimale Ergebnisse in den verschiedensten Motivsituationen zu erzielen. Das Ganze ist mit zahlreichen Beispielfotos und Screenshots illustriert, in farblich abgesetzten Infoboxen finden sich Tipps, wichtige Hinweise und Adressen.


Viele Querverweise erleichtern das gezielte Nachschlagen. Gerade für vom Fachchinesich der Bedienungsanleitung überforderte Einsteiger in die digitale Fotografie ein hilfreiches Nachschlagewerk, da auch Grundbegriffe erklärt werden. Fazit: Ein empfehlenswertes Lexikon für alle D5000-Besitzer, das nicht lange im Regal stehen dürfte.

ID 17/10 -- BA 6/10 -- ekz-Informationsdienst (Einkaufszentrale für Bibliotheken)/Steiner




>>> Mehr Infos >>>

Günter Richter
Fotografieren: Der Einstieg
Der untechnische Ratgeber für gute Bilder

Der Autor dieses kleinen, sympathischen Werkes ist einer der ältesten Haudegen in der fotografischen Ratgeberliteratur, 35 Titel sind von ihm auch heute noch in der ekz-Datenbank zu finden, zum profunden Fachwissen kommt mittlerweile eine heitere Altersgelassenheit hinzu. Und so präsentiert sich auch diese prägnante, gescheit konzipierte Einführung in die digitale Fototechnik und
 -gestaltung: locker aber klar und übersichtlich im Text, überzeugend und für jedermann nachvollziehbar in den Bildbeispielen. Die Optik überwiegt dabei natürlich und der verbleibende Sachanteil an Informationen ist teilweise augenfreundlich in Merk-Kästchen hervorgehoben. Richter hat sein Zielpublikum klar vor Augen: Menschen, die gerne fotografieren und besser werden wollen, aber nicht allzu viel „technischen Kram“ brauchen. So feiert er die Automatikeinstellungen an modernen Kameras geradezu, macht aber auf kluge Art deutlich, wann es dann doch mal empfehlenswert ist, diese abzuschalten. Rundum ein überzeugender Fotoratgeber für Einsteiger und fast geradezu Pflicht, ihn gegen Altware aus der analogen Zeit einzutauschen.

Klaus-Peter Preußger
ID 19/09 – BA 6/09 – ID 3000 – ekz-Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)



>>> Mehr Infos >>>


Günter Richter
Reisefotografie: sehen, erleben, bessere Bilder machen



Ebenso locker und praxisnah wie in "Fotografieren: Der Einstieg" wendet sich der erfahrene, weitgereiste Profi hier an Menschen mit Fernweh, für die Fotografieren auf Reisen mehr als "Knipsen" bedeutet. Engagierte Hobbyfotografen lernenen, wie sie mit einer digitalen Spiegelreflexkamera der Einsteiger-/Mittelklasse und einem Zoomobjektiv bessere Aufnahmen erzielen, dabei aber die ausgelutschten Postkartenmotive vermeiden. Richter vermittelt Kenntnisse zur notwendigen Ausrüstung für eine unbeschwerte Reisefotografie ohne High-Tech-"Wettrüsten", zeigt optimale Einstellungen der Kamerafunktionen ohne auf Motivprogramme zurückzugreifen, erklärt die Grundlagen von Bild- und Farbgestaltung, Landschaftsfotografie, Nahaufnahmen, Porträtaufnahmen und unbemerkten Schnappschüssen, schärft den Blick für ungewöhnliche Motive und das Bewußtsein für respektvollen Umgang mit anderen Kulturen. Zahlreiche Bildbeispiele aus Südostasien und echte Praxistipps aus jahrelanger Berufserfahrung komplettieren den handlichen Ratgeber.

ID 41/09 - BA 11/09 - ID 3000
ekz-Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)
Elke Nibbrig


Günter Richter
*Reisefotografie - sehen, eleben, bessere Bilder machen*

Günter Richter ist bekannt für "untechnische" Fotobücher. Dieses handliche Exemplar stellt da keine Ausnahme dar: Der Autor erzählt in angenehmen Plauderton, wie ambitionierten Amateuren auf Reisen bessere Bilder gelingen: "Bilden Sie groß ab! Gehen Sie ran, schneiden Sie an, haben Sie keine Hemmungen! Is ja nur'n Bild." Ein Buch, das Lust macht auf den nächsten Foto-Urlaub.

DigitalPHOTO 04/2010




>>> Mehr Infos >>>

Jürgen Philipp und Andreas Thaler
Fotos ditigal - Blitzpraxis

Klare Gliederung und reichhaltige Illustration prägen dieses Grundlagenbuch der Beleuchtung. In der Fotografie entscheidet der richtige Umgang mit dem Licht über die fotografische Qualität einer Aufnahme, Licht und Schatten sind maßgebliche Kriterien in der Bildgestaltung. Dies gilt im besonderen Maße beim Umgang mit künstlichen Lichtquellen – hier kann man viel falsch machen. Das Buch geht auch auf Besonderheiten einzelner Blitzgeräte verschiedener Hersteller ein, Hauptanliegen dieses Buches ist aber die Vermittlung von Basiswissen zu Thema Blitz und Beleuchtung. Da in der digitalen Fotografie auch das Dauerlicht wieder an Bedeutung gewonnen hat, wird auch dieser Bereich ausführlich berücksichtigt.


Format: 14,0 x 20,0 cm durchgehend farbig illustriert,
224 Seiten, über 250 Abbildungen,
ISBN 978-3-88955-177-1, 19,95 Euro (D)

Photo Presse, 12.12.2008

Nach der knapp gehaltenen Anleitung zum Einsatz des Blitzlichtes in der modernen Digitalfotografie von H. Spona, die sich eher an Gelegenheitsfotografen wendet und dem repräsentativen, differenzierten Fachbuch von C. George liegt hier nun ein weiterer Titel zur Blitzlichtfotografie vor, der preislich allerdings günstiger als die beiden anderen ist. Inhaltlich bietet er im Grunde aber dieselbe praxisorientierte Rundum-Information wie der erwähnte, doppelt so teure George, lediglich im Format wirkt er etwas bescheidener. Nach den Grundlagen stellen die Autoren zahlreiche Anwendungsbereiche der Blitztechnik vor, die jeweils sehr genau technisch erklärt werden und auch die Unterschiede zur Analogtechnik beleuchten. Wer's genau wissen will, kommt hier voll auf seinen Kosten, ebenso wer z.B. experimentierfreudig mit mehreren Blitzen arbeiten möchte oder muss. Sogar auf einzelne Systemblitzgeräte führender Hersteller und Marken gehen die Autoren kenntnisreich ein. Viel Info zu einem erstaunlichen Preis.

ID 8/09 - BA 4/09 - ID 3000 - ekz-Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)



>>> Mehr Infos >>>

Artur Landt
Fotos Digital – Canon EOS 450D

2008-11-29 Die Canon EOS 450D ist eine der beliebtesten Einsteiger-Spiegelreflexkameras, was auch die große Zahl an Buchtiteln zur Kamera erklärt. Dr. Artur Landt hat gleich zwei veröffentlicht; das kleinere Taschenbuch aus dem vfv-Verlag enthält auf 225 Seiten das Wichtigste zur Kamera. Gekonnt erklärt Landt leicht verständlich die Kameratechnik – ohne dabei die Praxis aus dem Auge zu verlieren. Besonders hilfreich sind dabei Infokästen mit Basis- und Praxistipps auf jeder Doppelseite. Allein wenn man schon die Einleitung des Buches liest, wird man regelrecht hineingezogen und kann kaum aufhören – Schlag auf Schlag werden die Vorzüge der Kamera und auch des Buchs erklärt. Das Konzept dahinter sieht vor, dass sich Anwender auf jedem Wissenslevel zurechtfinden sollen. Im Vordergrund steht, wie man Bilder richtig aufnimmt und Fehler vermeidet, statt sie hinterher in Photoshop zu beseitigen. Erhältlich ist das Buch für 19,95 EUR.
digitalkamera.de (Benjamin Kirchheim)



>>> Mehr Infos >>>

Josef & Robert Scheibel
Fotos digital - Sony Alpha 300

1. Aufl. Gilching: vfv, 2008, 224 Seiten, zahlr. Ill. (farb.), ISBN 978-3-88955-183-2 kt., EUR 19,95

Die digitalen Spiegelreflexkameras A300 und A350 sind Mittelklasse-Modelle in Sonys Alpha-Serie und erfreuen sich bei Hobbyfotografen großer Beliebtheit. Das vorliegende Buch aus der Fotos-Digital-Reihe beschreibt ausführlich und detailliert die Alpha 300, wobei sich die bekannten Autoren nicht nur auf die Kameratechnik beschränken. Eingegangen wird auch auf die Verwaltung, Bearbeitung und Ausdruck der Bilddateien. Viele praktische und hilfreiche Tipps runden das verständliche und empfehlenswerte Handbuch ab. Das Erscheinungsbild der Reihe wurde etwas modernisiert (u.a. größeres Format). Praktisch sind die ausklappbaren Umschläge mit den Teilbezeichnungen der Kamera.

ID 42/08 - ekz-Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)


>>> Mehr Infos >>>

Wolfgang Kubak
Fotos digital - Nikon D300

1. Aufl. Gilching: vfv, 2008, 224 Seiten, zahlr. Ill. (farb.), graph. Darst., ISBN 978-3-88955-180-1 kt., EUR 19,95

Der bekannte Fachautor (zuletzt zur Nikon D40x) widmet sich im vorliegenden Band der Reihe "Fotos Digital" Nikons digitaler Spiegelreflexkamera für den (semi)professionellen Anwender. Kubak geht ausführlich und detailliert auf alle technischen Aspekte, Bedienung und nützliches Zubehör ein und beschreibt auch die Möglichkeiten zur Optimierung und Verwaltung des Bildmaterials. Reihenüblich ist der Text mit vielen hochwertigen Fotos und Grafiken illustriert. Mit diesem Handbuch als Ergänzung zur Bedienungsanleitung dürften keine Fragen zur Handhabung der D300 offen bleiben.

ID 42/08 - ekz-Informationsdienst
(Einkaufzentrale für Bibliotheken)


>>> Mehr Infos >>>

Artur Landt
Foto digital - Canon EOS 40D

Heute möchte ich Dir ein Buch vorstellen, welches sich um die beliebte Canon EOS 40D dreht. Falls Du Besitzer dieser Kamera bist oder bald einer werden möchtest, so kann diese Buchkritik für Dich von Nutzen sein.
Kurze Vorgeschichte : Zu Beginn diesen Jahres habe ich verschiedene Fotofachverlage angeschrieben mit der Frage, ob sie mir nicht Fotobücher zur Besprechung zusenden möchten. Prompt bekam ich viele Zusagen, u.a. auch von vfv-Verlag, welcher mir dann das Buch zur Canon EOS 40D anbot.
“Viele meiner Leser haben die 40D, also warum nicht ?” dachte ich mir und habe mir also dieses Buch zuschicken lassen. In Zukunft wird es hier öfter mal Buchrezensionen geben damit Du ein bisschen mit Infos über den Büchermarkt versorgt wirst.

Zum Autor
Dr. Artur Landt hat es definitiv drauf. Er hat schon über 40 Fotofachbücher geschrieben und gilt als anerkannter Fachmann der Spiegelreflexfotografie. Das Buch bestätigt das, denn hier handelt es sich keinesfalls um eine schnelle Buchproduktion, sondern um sorgfältig geschriebenes und erforschtes Material. Landt hat unter anderem auch schon Artikel bei diesen Zeitschriften veröffentlicht : Photographie, Photopresse, Profifoto, FAZ usw.

Grober Einblick ins Inhaltsverzeichnis
Die Kameratechnik (S. 11-59)
Autofokus und Belichtung (S. 63-82)
Die Belichtungsprogramme (S. 85-105)
Die Blitzfotografie (S.105-126)
Wechselobjektive (S.129-176)
Zubehör (S.181-205)
Bildausgabe (S.207-222)
Sachwortverzeichnis

Meine Eindrücke vom Buch
Als ich begann, das Buch zur 40D zu lesen, wurde mir recht schnell bewusst, dass ich es hier keinesfalls mit einem Möchtergernautor zu tun habe, sondern fundiertes Wissen vermittelt bekomme. Wer sich dieses Buch kauft, sollte sich im Klaren darüber sein, dass hier nicht nur Grundlagen gelehrt werden, sondern der Autor auch auf viele Details eingeht, die nicht direkt etwas mit der 40D zu tun haben. Wer also in Landt’s Werk etwas über z.b. Bildrauschen in der 40D hört, der weiss hinterher auch, was Bildrauschen wirklich ist.
Vom Sensor über die Auflösung, die richtige Kartenpflege, die Abblendtaste und ND-Filter geht das Buch in so viele erdenkliche Bereiche der digitalen Fotografie, dass man hinterher das Gefühl hat, jetzt endlich Bescheid zu wissen. Nicht nur über die 40D, sondern auch im Allgemeinen.
Ich, der ja stolzer Besitzer ein 30D bin muss gestehen, dass ich überrascht darüber war, wieviel ich im Endeffekt doch über meine Kamera gelernt habe - ohne die 40D zu besitzen. Oft habe ich meine Kamera herausgekramt und nachgeschaut, ob das bei ihr auch so funktioniert (was nicht immer der Fall war). In einem Satz : Das Buch weckt das Interesse an der eigenen Kamera.
Die am Rand angeordneten Kästchen enthalten tolle kurze Infos zum Basiswissen wie zum “Software-update” oder Praxistipps z.B :”Grenzen des AF-Systems überlisten”. Um die Kästchen zu lesen muss man zwar kurz aus dem Fliesstext aussteigen, versteht den dann aber hinterher umso besser.

Lieblingssatz
Mein absoluter Lieblingssatz aus dem Buch lautet wie folgt : “Wer mit der Canon EOS 40D ein Motiv verpasst, gerät in Argumentationsnot - denn an der Kamera kann es nicht liegen.” Gut, nicht war ?

Kritik
Wie schon oben erwähnt steigt Dr. Landt in vielen Bereichen sehr tief in die Materie ein. Und hier ist meines Erachtens auch ein kleinwenig der Schwachpunkt der Lektüre : Je nach dem, wer dieses Buch liest, könnte sich der Leser etwas von den Fremdwörtern und Definitionen überfahren fühlen. Nicht immer sind die Erklärungen im Buch verständlich für einen Beginner in der digitalen Fotografie.

Fazit
Dieses Buch zu lesen lohnt sich für jeden, der eine Canon EOS 40D sein eigen nennt - und auch für jeden, der etwas über Fotografie lernen möchte. Das Buch ist vollgepackt mit wertvollen Tipps und Erklärungen. Jeder der es gelesen hat, weiß 100% über jeden Bereich der 40D Bescheid. Das Buch eignet sich auch als Nachschlagewerk, falls eine unbeantwortete Frage im Raum steht. Dennoch sollte man sich im klaren darüber sein, dass es sich hier nicht um eine Urlaubslektüre handelt, die man mal so nebenher liest - hier geht es ins Detail, und manchmal auch “darüber hinaus”.

kwerfeldein.de
Martin Gommel   08/2008


>>> Mehr Infos >>>

Ingeborg & Arnim Tölke
Fotos digital - Nah-, Makro-, Lupenfotografie
Auch in der Makrofotografie erleichtert der Einsatz der Digitalkamera viele Arbeitsschritte und erschließt im Vergleich zur analogen Fotografie bisher nicht gekannte Möglichkeiten, stellt das Autorenduo fest. Die beiden auf diesem Gebiet seit vielen Jahren ausgewiesenen Experten behandeln die theoretischen Grundlagen der Makrofotografie, geben konkrete Tipps für die technische Grundausrüstung, informieren über Spezialgebiete, z.B. über das Fotografieren von Mineralien und Fossilien, und erläutern die geräte- und aufnahmetechnischen Besonderheiten der Lupenfotografie. Nicht behandelt wird die digitale Nachbearbeitung. Eine fundierte, durchgängig gut verständliche und mit überzeugenden Biespielfotos illustrierte Einführung für ernsthaft Interessierte.

ekz-Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)


Ingeborg & Arnim Tölke
Fotos digital - Nah-, Makro-, Lupenfotografie

Spezialgebiete für Nah- und Makrofotografie
Jetzt brachten sie erneut ihr Spezialthema und ihr Spezialwissen in ein Buch. Es trägt den Titel FOTOS DIGITAL - NAH-, MAKRO-, LUPENFOTOGRAFIE und erschien im vfv Verlag Gilching. Dieses Buch zeichnet sich aus durch eine Fülle sehr konkreter und detaillierter Darstellungen zu den im Titel genannten Themenbereichen, gepaart mit sehr vielen anschaulichen Bildern. Besonderes Interesse werden garantiert auch die vielen technischen Hinweise und Anleitungen (bis hin zu Formeln) finden. Da sich nahezu jeder Filmer immer wieder eimal in seinem Filmer-Leben an solchen Aufnahmen versucht hat und versuchen wird, kann ihm dieses Buch wertvolle Tipps geben und zu wirkungsvollen Aufnahmen verhelfen. Es ist zwar als FOTS DIGITAL geschrieben, dürfte aber auch den Filmer interessieren.

film&video, 1/08


>>> Mehr Infos >>>

Fotos digital – Nikon D40. Wolfgang Kubak
Die D40 löst die 2005 vorgestellte D50 als Einsteigermodell in Nikons D-SLR-Sortiment ab. Sie kostet um 500 EUR (mit Objektiv) und soll Fotografen, die ihr Hobby ernsthaft betreiben wollen, den Umstieg von der normalen Digicam in die digitale Spiegelreflex-Fotografie ermöglichen. Wie alle Bücher aus der Reihe „Foto digital „ von vfv ist auch dieses Buch sehr zu empfehlen, da es wirklich auf die Kamera eingeht und sich nicht in allgemeinen Tipps zur digitalen Fotografie verliert. Auch für eine kurze und gute Einführung in die Bildbearbeitung findet sich noch Platz.

Rommel
ekz-Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)



>>> Mehr Infos >>>

Kubak, Wolfgang
Fotos digital mit Nikon D80

Wolfgang Kubak. ‑ 1. Aufl. Gilching : vfv, 2006. ‑ 208 S. : zahIr. 111. (farb.), graph. Darst.; 20 cm
ISBN 978-3-88955-174-0, kt.: EUR 15,95

Die digitale Spiegelreflexkamera ist eine Weiterentwicklung der Nikon D70 und wird in Leistung und Ausstattung auch sehr anspruchsvolle Amateure zufrieden stellen. In der Fachpresse wurde das ohne Objektiv etwa 900 Euro teure Modell hoch gelobt. Die neue Kamerakunde überzeugt wieder durch eine im Vergleich zu früherer Literatur attraktive Ausstattung mit vielen kleinen Fotos und Übersichten und geht am Schluss auch auf die Nachbearbeitung ein. Für Bibliotheken mit entsprechend ausgebautem Bestand unbedingt zu empfehlen.

Rolf Raschka
ekz‑Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)


Fotos digital - Nikon D80
Autor: Dr. Wolfgang Kubak, ISBN 3-88955-174-2, Preis: ca. 15,95 Euro

Ein neues Buch aus der bekannten „Blauen Reihe“ „Fotos digital“.
Auf 208 Seiten vermittelt der Autor die Technik und die Funktionsweise der Nikon D80. Und das sind die Themenbereiche: Die wichtigsten Neuerungen der Nikon D80, die Technik der Kamera, die Nikon D80 in der täglichen Praxis, Grundwissen und Tipps für gelungene Bilder und Fleißarbeit in der „digitalen Dunkelkammer“.
Buchbesprechung:
Das Taschenbuch mit seinen sehr vielen Tipps und entsprechenden Bildbeispielen, Bildvergleichen und verständlichen Darstellungen der fotografischen Zusammenhänge liefert praxisbezogene Informationen und damit mehr als eine Bedienungsanleitung bieten kann. Die Kamera- und Aufnahmetechnik wird ebenso leicht und verständlich dargeboten wie die Informationen für gelungene Bilder. Die Tipps in den farbig unterlegten Kästen fallen sofort ins Auge und das ist gewollt. Kurz und gut: Der Autor liefert Informationen aus der Praxis - für die Praxis! 

© Wilfried Strauß
Internet-Magazin strauss-online.de


>>> Mehr Infos >>>

Landt, Artur:
Canon EOS 400D / Artur Landt. ‑ 1. Aufl. ‑ Fotos digital mit Canon
Gilching : vfv, 2007. ‑ 208 S.: zahlr. 111. (überw. farb.), graph. Darst.; 20 cm
ISBN 978‑3‑88955‑175‑7 kt.: EUR 15,95

Wie die aktuelle Nikon D80 wurde die neue digitale Spiegelreflexkamera von Canon in der Fachpresse hoch gelobt. Der Preis für das Gehäuse liegt bei unter 800 Euro, das ist etwas günstiger als die Konkurrenz. Die Weiterentwicklung der Canon EOS 350D ist ein attraktives Angebot für anspruchsvolle Amateure, die sicherlich gern zu dem gut ausgestatteten und gründlichen Werk greifen werden.

Rolf Raschka
ekz-informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)



>>> Mehr Infos >>>

Evans, Duncan:
Porträts: Basiswissen und Workshop für bessere Bilder
Duncan Evans. ‑ Dt. Erstausg. ‑ Gilching: vfv, 2006. ‑ 144 S.: überw. EI. (überw. farb.); 23 cm, ‑ (Digital fotografieren)
Aus dem Engl. übers.
ISBN 3‑88955‑170‑X k‑t.: EUR 24,95 ‑ ISBN 978‑3‑88955‑170‑2

Mit "Digitale Porträtfotografie" schrieb Evans bereits ein Buch über das Thema. Es wird in Hamburg zumindest in der Zentralbibliothek sehr stark genutzt.
Jetzt legt er eine grob gegliederte, aber nur lose zusammenhängende Sammlung von Gestaltungsbeispielen aller Art vor, die für anspruchsvolle Amateure und Profis sicherlich nützlich sind. Die von professionellen Fotografen stammenden Bilder sind von guter Qualität, zwischendurch wird immer wieder auf digitale Bearbeitungsmöglichkeiten eingegangen.

Rolf Raschka
ekz-Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)



Duncan Evans:
Digital fotografieren: Porträts
Wer nicht die Zeit oder Lust hat, einen Vollzeit‑Fotokurs zu besuchen, der findet in diesem Buch einen einzigartigen Lehrgang, der den Leser mit leicht zu befolgenden praktischen Aufgaben und Hunderten von Bildbeispielen vorn Anfänger zur Experten macht. Es deckt wichtige Aspekte der Porträtfotografie ab, von der Hardware und Software bis zum tieferen Verständnis von Motiv, Gestaltung, Beleuchtung und Belichtung. Dabei führt der Autor seine Leser in ein modern gestaltetes Praxisbuch unterhaltsam mit zahlreichen Tipps, Tricks und Nachbearbeitungstechniken durch das spannende Thema Porträtfotografie.
Zum Inhalt: Nach einem Einstiegskapitel wird die Arbeit mit dem Modell thematisiert. Es folgen Kapitel über Porträtformen, On-Location-Aufnahmen und Beleuchtungsstile. Und da die Aufnahme eines Digitalfotos nur der erste Schritt auf dem Weg zum Endprodukt ist, widmen sich die nächsten zwei Kapitel den Themen Bildbearbeitung, Speichern, Drucken etc. Das Buch schließt mit einem ausführlichen Glossar.
Der Journalist, Autor und Fotograf Duncan Evans hat sich als Herausgeber zahlreicher Bücher profiliert und seine Fotos in vielbeachteten Ausstellungen und zahlreichen Printmedien präsentiert.
Duncan Evans: Digital fotografieren ‑ Porträts. Basiswissen und Workshop für bessere Bilder. 144 Seiten, durchgängig vierfarbig illustriert. vfv Verlag, Gilching 2006, ISBN 3‑88955 170‑X, 24,95.

imaging+foto‑contact 1‑2/2007



>>> Mehr Infos >>>

Evans, Duncan:
Akt: Basiswissen und Workshop für bessere Bilder
Duncan Evans. ‑ Dt. Erstausg. ‑ Gilching: vfv, 2006. ‑ 144 S.
überw. Ill. (überw. farb.); 23 cm. ‑ (Digital fotografieren)
Aus dem Engl. übers.
ISBN 3‑88955‑172‑6 kt.: EUR 24,95 ‑ ISBN 978‑3‑88955‑172‑6

Kein Titel für Einsteiger, sondern. für anspruchsvolle Amateure und Profis. Einer knappen Einführung in die Digitalfotografie, auf deren Möglichkeiten der Bildbearbeitung immer wieder eingegangen wird, folgen nach Überschriften wie „Arbeit mit dem Modell", "Gestaltungsgrundlagen", "On Location", "Licht/Beleuchtung" geordnete Kurzkapitel über jeweils 2 Seiten. Die Gliederung erscheint unscharf. Es handelt sich mehr um eine locker zusammenhängende Themensammlung, die allerdings in ihrer Art gelungen ist. Denn die von professionellen Fotografen stammenden Bildbeispiele sind von guter Qualität und die konkreten Tipps für die Zielgruppe sicherlich hilfreich.

Rolf Raschka
ekz-Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)



>>> Mehr Infos >>>

Scheibel, Josef
Fotos digital ‑ Sony Alpha 100
Josef Scheibel ; Robert Scheibel. ‑ 1. Aufl. ‑ Gilching: vfv, 2006. ‑ 176 S.: zahlr. 111. (farb.); 20 cm
ISBN 978‑3‑88955‑173‑3 kt.: EUR 15,95

Sony hat die traditionsreiche Firma "Konica Minolta" übernommen und stellt mit der "Alpha 100" eine anspruchsvolle digitale Spiegelreflexkamera vor, an die Konica-Objektive passen. Der Preis für den Kamera‑Body dürfte zwischen 600 und 700 Euro betragen. Wie bei "Fotos digital ‑ Konica Minolta Dynax 5D" handelt es sich um ein in Text und Bild deutlich über dem Durchschnitt liegendes Kamera‑Handbuch, das neben dem erwähnten und anderen Titeln über digitale Modelle der Spitzenklasse für ausgebaute Bestände zu empfehlen ist. Erfahrungsgemäß ist die Nachfrage nach Literatur dieser Art höher als früher bei analogen Kameras.

Rolf Raschka
ekz-Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)



>>> Mehr Infos >>>

Scheibel, Josef
Fotos digital ‑ Aufnahmepraxis
Josef Scheibel ; Robert Scheibel. ‑ 1. Aufl. ‑ Gilching; vfv, 2006. ‑ 176 S.: zahIr. 111. (farb.), graph. Darst.; 20 cm
ISBN 3‑88955‑171‑8 kt.: EUR 15,95

Erweiterte und aktualisierte Neuauflage von Scheibel: "Fotos digital. Aufnahmepraxis ganz einfach", das zwar auf technische Grundlagen nebst Druck und Präsentation kurz eingeht, sich aber vor allem der Bildgestaltung widmet. Ein für fortgeschrittene Amateure empfehlenswerter Band, der in der Art des Verlags mit vielen kleinen Fotos und Zeichnungen, farblich abgesetzten Sonderthemen und anderem ansprechend aufgemacht ist. Empfehlenswerte Ergänzung zu "Fotos digital. Basiswissen", das grundlegende Informationen über die Technik vermittelt. Einsetzbar noch vor dem spezielleren "Fotos digital: Printen, Präsentieren, Archivieren"

Rolf Raschka
ekz‑Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)



>>> Mehr Infos >>>

Scheibel, Josef
Fotos digital ‑ Konica Minolta Dynax 7D
Josef Scheibel Robert Scheibel. ‑ 1. Aufl. ‑ Gilching: vfv, 2005. ‑ 175 S. 20 cm  ISBN 3‑88955‑159‑9 kt.: EUR 15,95

Die digitale Spiegelreflexkamera für anspruchsvolle Amateure kostet (nur Gehäuse) um die 1.000 Euro und lässt sich mit allen seit 1985 gebauten Minolta AF-Objektiven bestücken. Das ist für Freunde der Marke ein beachtlicher Vorteil, genau wie die Verwandtschaft mit dem analogen Spitzemodell Dynax 7. Technik und Anwendungsmöglichkeiten werden verlagstypisch gründlich vorgestellt, wobei auch die Aufmachung mit kleinen Fotos, Übersichten u.a. überzeugt. Einsetzbar neben dem "analogen" Vergleichstitel und anderer Literatur über digitale Spiegelreflexmodelle wie zuletzt Jürgen U. Philipp: "Fotos digital mit Canon EOS 350 D".

Rolf Raschka
ekz‑Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)


Josef Scheibel und Robert Scheibel: Fotos digital mit Konica Minolta Dynax 7D

Die Dynax 7D besticht durch hervorragende Ausstattung, schnelle Reaktionszeit und hochwertige Verarbeitung; vor allem aber ist sie die erste digitale Spiegelreflexkamera mit ins Gehäuse integriertem Anti-Shake-System.
Das Buch zur Kamera stellt die faszinierenden technischen und kreativen Möglichkeiten der Dynax 7D praxisgerecht dar und bewährt sich als ideale Ergänzung zur Bedienungsanleitung. Es ist besonders detailliert und vielseitig, dabei leicht verständlich geschrieben. Als kompetenter Ratgeber für alle, die ihre Dynax 7D näher kennen lernen, die Vielseitigkeit dieser Kamera voll auskosten und besser fotografieren möchten.
Dank seines handlichen Formats ist dieses Buch ideal zum immer Mitnehmen und schnellen Nachschlagen, was vom besonders ausführlichen Inhaltsverzeichnis und Sachregister erleichtert wird.
Es spricht für sich, wenn über dreißig Minolta‑Bücher seit 1972 den Namen Scheibel tragen. Josef Scheibel und Robert Scheibel gelten als die Minolta‑Experten par excellence und haben zudem erfolgreiche Bücher über die digitale Fotografie veröffentlicht. Somit ist dieses Autorengespann prädestiniert für ein qualifiziertes Buch über die Dynax 7D.
Josef Scheibel Robert Scheibel Fotos digital ‑ Konica Minolta Dynax 7D ‑ Kamerapraxis ‑ Was nicht im Bedienungshandbuch steht ‑ Tipps und Tricks ‑ Hintergründe, Basiswissen ‑ Nachschlagewerk

Fotografie-Forum.de



>>> Mehr Infos >>>

Kubak, Wolfgang
Fotos digital mit Nikon D70s
Wolfgang Kubak. ‑ 1. Aufl. Gilching: vfv, 2005. ‑ 176 S. zahIr. 111. (farb.); 20 cm
ISBN 3‑88955‑164‑5 kt.: EUR 15,95

Kaum ist ein Buch über die digitale Spiegelreflexkamera Nikon D70 erschienen, da gibt es schon ein Nachfolgemodell, das ebenfalls für engagierte Amateure gedacht ist. Das Gehäuse der D70s wird ebenfalls um die 800 Euro kosten und technische Verbesserungen sowie einen größeren Monitor bieten. Der Autor behandelt in bewährter Form Kamera‑ und Aufnahmetechnik, geht aber nicht auf die Nachbearbeitung ein. Die Ausstattung mit vielen kleinen Fotos und Übersichten ist recht ansprechend. Empfehlenswerte Ergänzung zum Vorgänger und ähnlicher Literatur, die meiner Erfahrung nach deutlich stärker ausgeliehen wird, als früher Anleitungen für analoge Kameras.

Rolf Raschka
ekz‑Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)



>>> Mehr Infos >>>

FOTOS DIGITAL ‑ BASISWISSEN AKTUELL Schön handlich kommt dieses Taschenbuch daher ‑ es ist bereits das Vierte in der Digitalreihe des vfv-Verlags ‑ und lässt sich damit auch prima Unterwegs mitnehmen. Und genau betrachtet ist es sogar die überarbeitete und aktualisierte Version des bereits 2000 erschienenen und in vier Auflagen verlegten Handbuchs. Das sagt eigentlich schon genug über die Akzeptanz des Buches. Nach wie vor kommt es ohne Fachchinesisch aus und listet knapp, übersichtlich und doch informativ so ziemlich alles rund um das digitale Photographieren auf, von den Kameratypen hier wurden aktuell auch Handykameras aufgenommen) über das Speichern der Bildmedien, die Bildübertragung und -bearbeitung bis hin zum Druck. Ein pragmatisches, übersichtlich gestaltetes wie verständliches Handbuch, dem weiteren Auflagen mit Sicherheit bevor stehen.

Tout va bien



>>> Mehr Infos >>>

Philipp, Jürgen U.
Fotos digital ‑ mit Canon EOS 350D
Jürgen U. Philipp. ‑ 1. Aufl. ‑ Gilching: vfv, 2005. ‑ 143 S.: zahlr. Hl. (übers. farb.), graph. Darst.; 20 cm ISBN 3‑88955‑162‑9 kt.: EUR 15,95

Die EOS 350D ist eine digitale Spiegelreflexkamera für engagierte Amateure, die ohne Objektiv etwa 730 EUR kostet. Sie ist die bei höherer Leistung leichtere und kompaktere Nachfolgerin der erst vor etwa 1 1/2 Jahren herausgebrachten 300D. Technik und Gestaltungsmöglichkeiten werden wie beim Vergleichstitel gründlich und systematisch vorgestellt, wobei die Aufmachung mit vielen kleinen Fotos und Übersichten attraktiver ist als bei vielen Kamera-Handbüchern der Vergangenheit.

Rolf Raschka
ekz-Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)



>>> Mehr Infos >>>

Philipp, Jürgen U.
Fotos digital ‑ mit Canon EOS 20D
Jürgen U. Philipp. ‑ 1. Aufl. Gilching: vfv, 2005. ‑ 127 S.: zahlr. 111. (überw. farb.) 20 cm
ISBN 3‑88955‑157‑2 kt.: EUR 15,95

Während die Canon EOS 300D eine digitale Spiegelreflex für engagierte Amateure war, handelt es sich bei der EOS 20D um ein semiprofessionelles Modell, das ohne Objektiv stolze 1599 Euro Listenpreis kostet. Wie bei der EOS 300D werden Technik und Gestaltungsmöglichkeiten gründlich und systematisch vorgestellt, wobei die Ausstattung mit vielen farbigen Abbildungen attraktiver ist, als bei vielen Kamerahandbüchern der Vergangenheit.

Rolf Raschka
ekz‑Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)



>>> Mehr Infos >>>

Phlllpp, Jürgen U.
Fotos digital ‑ Produkt-Shots: Produktaufnahmen, für ebay‑Auktionen, mit Blitz und Kunstlicht, im Makrobereich, bearbeitet am PC
Jürgen U. Philipp. ‑ 1. Aufl. ‑ Gilching: vfv, 2004. ‑ 127 S.
zahlr. Ill. (überw, farb.); 20 cm  ISBN 3‑88955‑154‑8 kt.: EUR 15,95

Die Idee für das kleine Ratgeber‑Bändchen aus der "Fotos Digital“-Reihe ist clever: Boomende Internet‑Flohmärkte wie ebay verlangen nach immer mehr und immer besseren Fotos der zu veräußernden Objekte. Je attraktiver das Foto, desto höher die Verkaufswahrscheinlichkeit. Also fehlt ein Fotolehrgang ‑ aus Zeitersparnis am besten digitaler Ausrichtung ‑, der dem Laien beibringt, wie man mit einfachen Mitteln das Schuko-Auto oder die Märklin-Lok ins rechte Licht rückt. Die Umsetzung der Idee überzeugt auf den ersten Blick: Der Autor versteht etwas von seiner Sache, die Informationen sind kompakt und an der Praxis ausgerichtet: schwerpunktmäßig kommen daher die Bereiche Lichttechnik und -gestaltung, Makroaufnahme und Finish am PC zur Sprache. Viele vergleichende Beispielabbildungen illustrieren jeweils den Fotoweg, Merkkästen für Eilige fassen Praxistipps zusammen. Das Problem könnte allenfalls die notwendige Verkürzung von an und für sich komplexen Inhalten sein, nicht umsonst sind Sachfotografen häufig höchstbezahlte Spezialisten. Trotzdem wegen der zu erwartenden Nachfrage zum Thema breit empfohlen.

Klaus‑Peter Preußger
ekz-Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)



>>> Mehr Infos >>>

Fotos digital - Nikon D40x
Autor: Dr. Wolfgang Kubak, ISBN 978-3-88955-179-5, Preis: ca. 15,95 Euro

Das Buch gibt auf über 200 Seiten mit über 300 Abbildungen fundiert Hilfestellung, sich in der Welt der D-SLR- Fotografie besser zurechtzufinden. So wurden die Informationen zur Technik und Funktionsweise einfach und nachvollziehbar aufbereitet. Bildvergleiche, verständliche Darstellungen fotografischer Zusammenhänge, Tipps und Beispielfotos helfen dabei. Das Buch ist die notwendige Ergänzung zum Bedienungshandbuch der Kamera und kann durch sein handliches Format auch immer mitgenommen werden.

© Wilfried Strauß

Internet-Magazin strauss-online.de


Wolfgang Kubak
Fotos digital - Nikon D40x
Die Nikon D40x ist, abgesehen vom 10-Millionen-Pixel-Sensor und der schnelleren Bildfolge, das baugleiche Schwestermodell der als digitale Spiegelreflexkamera der Einsteigerklasse konzipierten D40....
Ansonsten bietet der Band aus der empfehlenswerten Reihe "Fotos digital" gewohnt solide Informationen. Die Bedienung der Kamera wird ausführlich und verständlich erläutert, durchgehend farbige Illustrationen und viele grafisch hervorgehobene Tipps helfen auch Einsteigern, das Potential ihrer D40x auszuschöpfen. Auch knappe, aber praxistaugliche Hinweise zur Bildgestaltung, Bildbearbeitung und Archivierung fehlen nicht.

ekz-Informationsdienst
(Einkaufszentrale für Bibliotheken)



>>> Mehr Infos >>>

Fotos digital - Nikon D40
Autor: Dr. Wolfgang Kubak, ISBN 3-88955-176-2, Preis: ca. 15,95 Euro

Im Mittelpunkt stehen die Kamerapraxis, Objektive, Blitzgeräte, Zubehör, Tipps und Tricks. Eine gute Ergänzung zum Bedienungshandbuch und ein nützliches Nachschlagewerk, dass dabei immer auch noch seinen Platz in der Kameratasche findet. Mit einem Umfang von 208 Seiten und durchgehend farbiger Buchgestaltung, bietet das Buch zur Nikon D40 viel Basiswissen.

© Wilfried Strauß
Internet-Magazin strauss-online.de

 







vfv Verlag e.K.