vfv Verlag e.K.

vfv Verlag e.K.

   

   

>>> Verlag Photographie >>>



Leseprobe

Sie können eine Leseprobe des Buches hier online lesen oder drucken, um bequem offline damit zu arbeiten. Nutzen Sie diesen Service zum Reinschnuppern oder als immer verfügbare Ergänzung zu Ihrem gedruckten Buch!


Fotos digital – Nah-, Makro-, Lupenfotografie


Nahaufnahmen machen im Zeitalter der digitalen Fotografie keine größeren technischen Schwierigkeiten. Will man aber tiefer in die Materie eindringen, ist guter Rat in diesem Fall nicht einmal teuer. Die großen Könner auf diesem Gebiet, die nicht nur Inseidern seit Jahren ein Begriff sind, zeigen was man fotografisch erreichen kann.

Die digitale Makrofotografie wird von den Autoren aus geräte- und aufnahmetechnischen Gründen in Nah- Makro- und Lupenfotografie unterteilt. Von dieser Begriffsdefinition ausgehend, behandeln sie anschaulich die theoretischen Grundlagen dieses so hoch interessanten Spezialgebiets der Fotografie. Nahlinsen gestatten es, mit praktisch jeder digitalen Kamera Makroaufnahmen zu machen. Schwerpunkte legen die Autoren auf die umfangreichen Möglichkeiten der Spiegelreflexsysteme mit Balgengeräten und speziellen Makro- und Lupenobjektiven, geeignete Lichtquellen und ganz besonders die Ausleuchtung mit Blitzgeräten und die damit erzielbare wirkungsvolle Lichtgestaltung. Großartige Ergebnisse liefern hier die noch wenig bekannte Dunkelfeld- Durchlichttechnik, verbunden mit der aus der Mikrofotografie bekannten optischen Anfärbungen. Reich illustriert und nachvollziehbar beschrieben werden Aufnahmebereiche wie Pflanzen, Blüten, Kleintiere, Mineralien, Fossilien, Briefmarken, Münzen, Schmuck oder Einschlüsse in Bernstein und Aufnahmen von Schneekristallen, oder Objekten in Glasküvetten und Aufnahmen mit Lichtschranken.
In diesem Buch spürt man auf Schritt und Tritt den reichen Erfahrungsschatz, aus dem die Autoren schöpfen können. Eine ausführliche Formelsammlung im Anhang runden das Buch ab.


Autoren

Ingeborg Tölke & Arnim Tölke

Dr. Arnim Tölke, graduierter Diplom Biologe war über viele Jahre tätig als Wissenschaftsfotograf an einem international renommierten Naturkunde- Museum. Bekannt durch gemeinsam mit seiner Ehefrau veröffentlichte Fotofachbücher, die durchweg zu Bestsellern wurden und in mehreren Sprachen erschienen, sowie zahlreiche Fachartikel über Spezialtechniken in der Makrofotografie.
Ingeborg Tölke, Spezialistin und Fachjournalistin auf dem Gebiet der Makrofotografie. Speziell mit Aufnahmen von Pflanzen und Pflanzenteilen hat sie sich national und international einen Namen gemacht.



Aus dem Inhalt

Teil 1 Grundlagen der Makrofotografie
Zum Begriff der Makrofotografie
1.2. Anwendungsgebiete der Makrofotografie
1.3. Die Makrofotografie erfordert eine sorgfältige Auswahl des D-SLR Modell
1.4. Wie eine Makroaufnahme entsteht
1.5. Vergrößerung des Abbildungsmaßstabes durch Vergrößern der Bildweite
1.6. Vergrößerung des Abbildungsmaßstabes durch Verkleinern der Objektivbrennweite
            1.6.1. Größere Abbildungsmaßstäbe mit Nahlinsen
            1.6.2. Größere Abbildungsmaßstäbe mit achromatischen Nahlinsen
            1.6.3. Vergrößerung des Abbildungsmaßstabes mit Tandemobjektiv
1.7. Hilfsmittel zum Vergrößern der Bildweite (a’)
            1.7.1. Vergrößern der Bildweite mit Zwischenringen
            1.7.2. Vergrößern der Bildweite mit Balgen- oder Balgennaheinstellgerät
1.8. Konsequenzen, die sich aus der Vergrößerung des Abbildungsmaßstabes ergeben
1.9. Problematische Ermittlung des Abbildungsmaßstabes
            1.9.1. Berechnung des Abbildungsmaßstabes bei Verwendung optischer Vorsätze
            1.9.2. Berechnung des Abbildungsmaßstabes bei Verwendung einer Auszugsverlängerung
                        1.9.2.1. Lichtverluste durch Auszugsverlängerung
            1.9.3. Einiges über den Pupillenmaßstabs
1.10. Einfluss optischer Größen auf die Objektweite
1.11. Notwendige Hinweise zur Schärfentiefe
            1.11.1. Berechnung der Schärfentiefe
            1.11.2. Einfluss des Pupillenmaßstabs auf die Schärfentiefe

Teil 2 Technische Grundausrüstung
2.1. Nahaufnahmen mit D-Kompaktkameras
2.2. Nahaufnahmen mit der D-SLR
2.3. Anforderung an das Objektiv
            2.3.1 Standardobjektive
            2.3.2. Makroobjektive
            2.3.3. Reproduktionsobjektive
            2.3.4. Lupenobjektive
2.4. Kamerazubehör
            2.4.1. Filter
            2.4.2. Stative und Zusatzgeräte
2.5. Was man vom Licht wissen muss
            2.5.1. Das Sonnenlicht als Lichtquelle
            2.5.2. Eigenschaften des Sonnenlichtes
            2.5.3. Fotolampen als Lichtquelle
            2.5.4 Halogenlampen als Lichtquelle
            2.5.5. Flächenleuchten
            2.5.6 LED-Leuchten
            2.5.7. Kaltlichtleuchten
            2.5.8 Ringleuchten
2.6. Blitzgeräte als Lichtquelle
            2.6.1. Blitzübertragungsfunktionen
            2.6.2. Blitzsonderfunktionen
            2.6.2.1 Erhöhung der Teillichtleistung
            2.6.2.2. Verringerung der Teillichtleistung und Verkürzung der Blitzleuchtzeiten
            2.6.2.3 Den Stroboskopeffekt erzeugen
            2.6.2.4 Manueller Zoom
            2.6.3. Licht gestalten mit dem Blitzgerät
            2.6.3.1 Möglichkeiten in der Lichtführung mit einer Blitzleuchte
            2.6.3.2 Blitzen mit zwei und mehr Blitzleuchten
            2.6.3.3. Beleuchtungskontrast erzeugen
            2.6.4. Die Ringblitzleuchte
            2.6.4.1. Spezielle Beleuchtungsverfahren mit der Ringblitzleuchte
            2.6.5. Die Gestaltung des Hintergrundes

Teil 3 Spezialgebiete der digitalen Makrofotografie
3.1 Das Fotografieren von Pflanzen und Pflanzenteilen
3.2. Das Fotografieren von Tieren
            3.2.1 Pirschende Fotojagd
3.3. Aufnahmen in der Glasküvette
3.4. Das Fotografieren von flachen Objekten
3.5. Objekte, die frei gestellt werden sollen (schattenlos)
3.6. Das Fotografieren von mehr oder weniger strukturierten Kleinobjekten
3.7. Das Fotografieren von Mineralien
3.8. Das Fotografieren von Fossilien.
3.9. Fotografieren von in Bernstein eingeschlossenen Objekten
3.10. Fotografieren von fallenden Flüssigkeitstropfen
3.11. Fotografieren von Schnee- und Eiskristallen

Teil 4 Einige spezielle Gesichtspunkte der Makrofotografie
4.1. Besonderheiten der Lupenfotografie
            4.1.1. Aufnahmebedingungen im Lupenbereich noch nicht optimal
4.2. Außergewöhnliches Licht bei Makroaufnahmen
            4.2.1 Aufnahmen im polarisierten Licht
            4.2.2 Aufnahmen im kurzwelligen Licht
4.3. Kamerafernauslösung (Fernbedienung)
            4.3.1. Manuelle Fernauslösung
            4.3.1.2. Kabel-Fernauslösung
            4.3.2 Vollautomatische Kameraauslösung
            4.3.2.1. Laserlichtschranken
            4.3.2.2. Reflexlichtschranke
            4.3.2.3. Ultrakurzzeit-Lichtschranke
            4.3.2.4 Die Punktlichtschranke
4.4. Messung der Auslöseverzögerung
4.5. Anwenden der Scheimpflugbedingung
            4.5.1. Schärfendehnung mit dem Shift-Balgengerät
            4.5.2. Schärfendehnung mit dem PROshift +

Tipps für Foto digital-Makrofotografie



ISBN

978-3-88955-161-0


Preise

19,95 EUR (D)
20,60 EUR (A)
35,00 CHF (CH)


Bibliografische Daten

Artikel Nummer 774
Anzahl Seiten: 208

Format: 13,0 x 20,0 cm

durchgehend farbig illustriert, über 200 Abbildungen

vfv Verlag e.K.